Aktuelles

Begleitforum Endlagersuche

Der Prozess der Endlagersuche muss transparent und mit einer umfassenden Bürgerbeteiligung unter klaren wissenschaftlichen Kriterien erfolgen. Denn Fakt ist: Da wir die Vorteile des Atomstroms gerne genossen haben, müssen wir auch für die sichere Lagerung des hochradioaktiven Mülls in unserem Land sorgen, und nicht im Ausland oder auf dem Mond. Das sind keine ernsthaften Optionen. Jeden Tag, den das Endlager später kommt, steht der Atommüll länger in einem Zwischenlager, das niemals an die Sicherheit eines Atomendlagers herankommen wird. 
Allerdings muss eine Lösung gefunden werden, die in breiten gesellschaftlichen Konsens getragen wird und damit auch von den Betroffenen toleriert werden kann. Wichtig ist dabei aber auch, dass Jugendliche nicht nur als Alibi-Vertreter einbezogen werden, um die Verantwortung der Entscheider auf möglichst viele Schultern abzuladen. Statt dessen sollte diese Perspektive tatsächlich berücksichtigt werden. 
Deshalb fand das Begleitforum Endlagersuche des Landes Niedersachsen zu Jugendbeteiligung statt.

Weltelterntag

Mamas und Papas (auch Eltern genannt) erfüllen mit die kostbarsten Aufgaben in unserer Gesellschaft. Ohne Familien, ohne Kinder funktionieren unsere Systeme nicht. Gesellschaft & Staat sollten nicht nur nicht diskriminieren, sondern sie in den Mittelpunkt der Entscheidungen stellen. Es ist Zeit für ein Update in vielen familienpolitischen Bereichen! Wenn Eltern direkt nach ihrer Elternzeit gekündigt werden, ist das weder okay, noch kann es sinnvoll sein mit Blick auf Fachkräftemangel, Rentensystem & Co. Außerdem wünsche ich mir, dass Deutschland den Vaterschaftsschutz einführt. Auch Väter sind (nicht nur) nach der Geburt „systemrelevant“ und sollten nicht vom Urlaubnehmen in dieser wichtigen Phase abhängig sein! Klasse, dass die Junge Union sich für diese Forderung ins Wahlprogramm der CDU stark macht.  Morgen ist #weltelterntag #cdu
#laura4landtag #leinebergland #hildesheim #gronauleine #alfeldleine #sibbesse #freden #lamspringe #nordstemmen #elze #diekholzen #workingmom #mamaleben #elternzeit #väter #zusammenmachen

Austausch mit dem DEHOGA Niedersachsen

Die Bedeutung der Gastronomie für unsere Kommunen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Unsere Dorfgasthäuser etwa sind in der Regel fester Bestandteil des Ortsbildes und symbolisieren eine funktionierende Gemeinschaft – und sie sind ein wesentlicher Standortfaktor für den ländlichen Raum. Deshalb sind die Öffnungen unter Abhängigkeit von der Entwicklung der Inzidenz-Zahlen und der flächendeckende Teststrategie vor allem für die Gastronomie erfreulich. Eine Diskussion mit Vertretern des DEHOGA Niedersachsen und Gastronomen aus der Region Alfeld bestätigten die Bedeutung der Öffnungsperspektiven.

Besuch beim USSG Brüggen e.V.

Schon vor Corona lebte ein Viertel aller Kinder mit einem psychisch oder suchtkranken Elternteil zusammen. Deshalb ist die Arbeit von Rainer Rathmann und dem Verein Unabhängige SuchtSelbsthilfeGruppe Brüggen e.V. im Kinderschutzbund Gronau unterstützenswert und beeindruckend. Mit einem insgesamt vierköpfigen Team bietet der ehrenamtliche Verein kostenlose Hilfe für Kinder und Jugendliche im Zusammenhang mit Sucht und psychischen Störungen an. Vor allem, weil Kinder und Jugendliche unter den Bedingungen der Corona-Pandemie derzeit verstärkt leiden, ist die Arbeit des Vereins besonders wichtig! Bei meinem Besuch des USSG Brüggen habe ich mich über die umfangreiche ehrenamtliche Arbeit des Vereins in der Region informiert und dem Verein meine Unterstützung zugesichert.